Studie: 50-70% weniger Schübe bei MS durch Vitamin D

Studie: 50-70% weniger Schübe bei MS durch Vitamin D

Eine aktuelle Metastudie kommt zu dem Schluss, dass tägliche Vitamin D Gaben in physiologischen Dosen (meint üblicherweise 10.000 – 20.000 ie) die Schubrate von MS-Patienten um 50 – 70% reduziert.

Zum Vergleich: Die Schubratenreduktion der pharmakologischen Basistherapien liegt im Durchschnitt bei 14 – 26% bei Inkaufnahme schwerster Nebenwirkungen (siehe Info der Trier Informationsstelle MS, Übersicht der MS-Medikamente http://tims-trier.de/wp-content/uploads/2016/04/TIMSBrosch%C3%BCreMedikamente_29.04..pdf)

No Comments

Post A Comment

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie "Mehr Informationen". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen