Oi do Brasil!

Oi do Brasil!

Vom 22.02. – 04.03.18 haben wir nochmal die Gelegenheit, bei Dr. Coimbra in Sao Paulo zu hospitieren. Die Ärzte des Netzwerk Coimbraprotokoll (Drs. Schweiger, Reichert, Demuth) und meine Wenigkeit haben in den letzten Monaten Fragen gesammelt, die sich nach dem ersten Jahr Coimbraprotokoll in Deutschland aufgetan haben. Wir haben täglich die Gelegenheit, Patientengespräche mit zu begleiten, Fälle zu diskutieren und zwischendrin unsere Fragen zu erörtern.

Der Aufenthalt ging schon sehr spannend los: Am Samstag waren wir eingeladen, einer fachlichen Diskussion in der Praxis beizuwohnen. Dr. Coimbra hatte zwei Spezialistinnen von der Universität Sao Paulo aus den Bereichen Biochemie und Genetik eingeladen. Gemeinsam mit seinem Ärzteteam besprachen sie Beobachtungen aus der Behandlung von Kindern mit Autismus, die unter der Gabe von individuell angepassten Ultrahochdosen Vitamin D zusammen mit weiteren Mineralstoffen und Vitaminen eine sensationelle Entwicklung zeigten. Offensichtlich kann durch die Regulierung des Stoffwechsel mit hochdosiertem Vitamin D und weiterer Stoffe der Hirnstoffwechsel so reguliert werden, dass die Kinder ein weitestgehend normales Verhalten zeigen. Dr. Coimbra wird beim Vitamin D Kongress der AMM im April in Frankfurt auch darüber sprechen und konkrete Fallbeispiele präsentieren.

 

Ich werde im Verlauf der nächsten Tage hier weitere Erfahrungen und Erlebnisse aus Brasilien posten.

 

5 Comments
  • Drachenfrau Elisabeth
    Posted at 00:27h, 05 März Antworten

    Hallo alle Zusammen,
    mit großem Interesse verfolge ich ihr tun und das Wirken von Prof, Dr. Coimbra. Ich bin Energetikerin aus Wien und bereits 25 Jahre Berufserfahrung. Gerade im Energetischen Sehr gerne würde ich mit ihm in Kontakt treten per mail. Gibt es da einen direkten Kontakt?
    Vielen Dank für die Hilfe,
    Danke für Ihren Einsatz und ihr so wichtges vernetzes Tun.
    Liebe Grüße
    Elisabeth Franziska Schanik

    • Christina Kiening
      Posted at 08:08h, 05 März Antworten

      Liebe Frau Schanik, Sie können versuchen, Dr. Coimbra per E-Mail zu erreichen unter cgc.secretaria@gmail.com.
      Herzliche Grüße, Christina Kiening

  • Michael Leone
    Posted at 12:36h, 19 April Antworten

    Liebe Frau Kiening,
    leider habe ich meinen Termin beim PA wieder zurück gegeben. Es waren die Laborkosten (225,88Euro) mit einer gewaltigen Liste an Parametern die mich zurückschrecken ließen.
    Das dann vielleicht alle 2 Monate. Selbst wenn vom HA über GKK etwas übernommen werden könnte( war bei mir leider nicht ) wäre das doch noch sehr viel.

    Hier gewinnt voll und ganz das Labor.

    Das Arzthonorar ist auf jeden Fall ok, dazu sag ich ja nichts.
    Das ist nicht der Punkt. Bei anderen PA´s werden andere Parameter benötigt und hier waren die Kosten viel niedriger( ca.60 Euro).
    Wie kann das sein, daß hier so unterschiedliche Parameter benötigt werden? Gib es kein klares Laborprofil beim CP das überall gilt?

    Soll ich die bei mir benötigte Laborparameter Liste veröffendlichen? Gibt es eine Liste von Prof. Coimbra? Oder macht jeder PA sein eigenes CP?
    Liebe Grüße
    Michael Leone

    • Christina Kiening
      Posted at 17:37h, 02 Mai Antworten

      Hallo Herr Leone,
      es gibt bestimmte Parameter, die zwingend untersucht werden müssen, und einige andere, die manche Ärzte zusätzlich bestimmen möchten, um ein umfangreicheres Profil Ihres Gesundheitszustandes zu erhalten. Am besten lassen Sie sich vom behandelnden Arzt genau erklären, welche Werte er warum bestimmen möchte, welche zwingend zum Coimbraprotokoll gehören, oder welche nicht. Da die Blutwerte eine Privatleistung ains, haben Sie das Recht, genau aufgeklärt zu werden.
      Alles Gute und herzliche Grüße, Christina Kiening

    • Christina Kiening
      Posted at 16:44h, 13 Mai Antworten

      Hallo Herr Leone, die Liste mit den zwingend notwendigen Parametern ist in der Facebookgruppe „Gruppe Coimbraprotokoll“ zu finden. In der Regel belaufen sich die Kosten auf ca. € 80 – 140, je nach Region und Labor.
      Manche Ärzte möchten auf Grund von Comorbiditäten oder vorbestellender Medimamentenneinahme zusätzliche Werte wissen, um Ihre Gesundheit und Sicherheit zu gewährleisten. Am besten fragen Sie vorab beim gewählten Arzt nach, welche Werte unabdingbar notwendig sind, und / oder ob es Werte gibt, die eingespart werden können.
      Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Post A Comment

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie "Mehr Informationen". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen