INFOS FÜR ÄRZTE

Aus- und Fortbildung

Seit dem Jahr 2012 hat Dr. Coimbra weltweit über 150 Ärzte kostenlos und ehrenamtlich neben seiner Tätigkeit als Arzt und Forscher ausgebildet. Seit 2017 hat er die Ausbildungstätigkeit stark eingeschränkt, um mehr Zeit für seine Patienten sowie für die Tätigkeit als Sprecher bei internationalen Kongressen zu haben. Er akzeptiert nur noch wenige Anfragen von Ärzten, die in seiner Praxis hospitieren möchten, und konzentriert sich dabei vor allem auf Anfragen aus Ländern, in denen es bisher keine oder sehr wenige zertifizierte Protokollärzte gibt. Dr. Coimbra nimmt aktuell in der Regel keine Anfragen deutschsprachiger Ärzte mehr an und hat das seit dem Jahr 2017 gewachsene Netzwerk von Protokollärzten in Europa gebeten, Aus- und Fortbildungen zu organisieren.

Im deutschsprachigen Raum entwickelte sich das Coimbraprotokoll seit Ende 2016 regelrecht explosionsartig: Durch die engagierte ehrenamtliche Öffentlichkeitsarbeit von betroffenen Patienten konnten inzwischen 27 Ärzte in D, A, CH für die Ausbildung als Protokollarzt begeistert werden. 13 dieser Ärzte haben noch direkt bei Dr. Coimbra hospitiert, die übrigen wurden in Deutschland ausgebildet. Die Ärzte Dr. Beatrix Schweiger, Dr. Kai Reichert und Johannes Demuth wurden direkt von Dr. Coimbra mit der Ausbildung weiterer Ärzte beauftragt und für diese Tätigkeit vertiefend ausgebildet. In einem ersten Pilotworkshop im Jahre 2018 konnten so 10 Ärzte aus Deutschland und der Schweiz die Therapie von Autoimmunerkrankungen mit Hilfe des Coimbraprotokolls erlernen. Zum Teil haben auch zertifizierte Protokollärzte in ihren Praxen eigene Kollegen ausgebildet.

Frau Dr. Beatrix Schweiger, ihr Kollege Dr. Dirk Lemke und weitere Ärzte des Netzwerks von Protokollärzten in Europa bemühen sich um die Etablierung einheitlicher Behandlungsstandards und grundlegender Qualitätsmerkmale in der Anwendung des Coimbraprotokolls, um größtmögliche Sicherheit der Patienten zu gewährleisten. Zur weiteren Vernetzung und Fortbildung zertifizierter Protokollärzte entsteht derzeit ein gemeinnütziger Verein als Dachverband. Voraussichtlich ab Herbst 2020 wird Frau Dr. Beatrix Schweiger als hauptverantwortliche Ärztin außerdem die Ausbildungstätigkeit zum Coimbraprotokoll in Deutschland fortführen. Die Organisation und Kommunikation erfolgt in Kooperation mit der Coimbraprotokoll gUG. Die Gewinne aus der Tätigkeit fließen direkt in die ehrenamtliche Arbeit der der Coimbraprotokoll gUG zurück, um dem Patientenwohl zu dienen.

Sobald nähere Informationen zu Umfang, Kosten und Terminen der Ausbildung vorliegen, werde Sie hier nähere Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden. Von Anfragen per E-Mail bitten wir abzusehen.

Pilotworkshop zum Coimbraprotokoll in Deutschland (München 2018)